Playing with tradition

Oft braucht es nur einen kleinen Twist im bekannten Spiel, um einen großen Unterschied zu machen. Entdecken Sie die Möglichkeiten mit Hopsteiner Hopfenölen.

 

Flavoring Extracts

Würzig verfeinert, mit fruchtiger Note oder einem leichten Zitronenaroma. Mit unseren Hopsteiner Hopfenölen bringen Sie Variation und Kreativität in den Geschmack Ihres Bieres – für einen echten WOW-Effekt und ein außergewöhnliches Geschmackserlebnis. Entdecken Sie jetzt unsere Auswahl, kreieren Sie neue Geschmäcker und erfahren Sie mehr zur Entstehung, Herstellung und dem Einsatz unserer Hopfenöle.  

 

Produktvorteile von Hopfenölen

  • Keine festen Pflanzen- oder Fremdstoffe, daher weniger Bierverluste
  • Kein Eintrag von Nitraten oder Keimen
  • Reduktion der dosierten Hopfenmenge zum Kochende oder beim Dry Hopping
  • Grenzenlose Flexibilität im Brauprozess, insbesondere beim High-Gravity-Brewing
  • Reduzierung des CO2-Fußabdrucks
  • Höhere Ausbeute an eingebrachten Aromastoffen im Vergleich zu Pellets

Type Noble

wurden speziell für den Einsatz vor bzw. während der Filtration entwickelt und ersetzen späte Hopfengaben im Sudhaus. Es entsteht ein „Late Hop Aroma“, das blumige, würzige und citrusartige Noten vereint. Produkte der Noble-Familie weisen einen hohen bis sehr hohen Gehalt an Linalool auf. Bitterstoffe sind nicht enthalten.

Late Hop Aroma

Noble

Blumig • Zitrusartig • Würzig

wird aus Hopfenextrakten durch Fraktionierung hergestellt und dient dem Ersatz von späten Hopfengaben im Sudhaus. Das Öl erzeugt ein „Late Hop Aroma“ im Bier, ist mit Linalool angereichert und enthält nur einen geringen Anteil an leichtflüchtigen Komponenten. Mit seinen citrusartigen und blumigen Noten wird das Öl häufig in untergärigen Bieren eingesetzt.

Datenblatt
Type Noble
Anwendung

Zugabe im Lagertank, idealerweise vor dem letzten Filtrationsschritt

Highlight

Hoch angereichertes Linalool

Dosage der Standardverdünnung

2– 10 ml/hl

Noble Plus

Blumig • Zitrusartig

wird aus Hopfenextrakten durch Fraktionierung hergestellt und dient dem Ersatz von späten Hopfengaben im Sudhaus. Das „Late Hop Aroma“ weist eine hohe Anreicherung von Linalool sowie einen sehr geringen Anteil an leichtflüchtigen Komponenten auf. Mit seinen citrusartigen und blumigen Noten wird das Öl häufig in untergärigen Bieren aber auch alkoholfreien Bieren eingesetzt.

Datenblatt
Type Noble Plus
Anwendung

Zugabe im Lagertank, idealerweise vor dem letzten Filtrationsschritt

Highlight

Sehr hoch angereichertes Linalool

Dosage der Standardverdünnung

1–5 ml/hl

Noble Spicy

kräuterartig • würzig • zitrusartig • blumig

wird aus Hopfenextrakten durch Fraktionierung hergestellt und dient dem Ersatz von späten Hopfengaben im Sudhaus. Die Komposition aus verschiedenen Leitsubstanzen des Hopfens zeichnet sich durch ein leicht kräuterartiges, fein-würziges Aroma aus und wird in unter- und obergärigen Bieren eingesetzt.

Datenblatt
[Bitte in "Deutsch" übersetzen:] Type Noble Spicy
Anwendung

Zugabe im Lagertank, idealerweise vor dem letzten Filtrationsschritt

Highlight

Angereichertes Linalool und weitere ausgewählte Leitsubstanzen

Dosage der Standardverdünnung

2-10 ml/hl

Type Dry

werden üblicherweise während der Gärung zugegeben und sorgen für ein typisches „Dry Hopping Aroma“. Im Vergleich zur herkömmlichen Kalthopfung mit Pellets lässt sich eine bessere Ausbeute an Aromastoffen erzielen. Der Geschmack ist würzig, kräuterartig oder sortentypisch. Bitterstoffe sind nicht enthalten.

Dry Hop Aroma

Generic

würzig • kräuterartig • harzig

sorgt für ein typisches „Dry Hopping Aroma“, indem es die komplette Bandbreite der ätherischen Hopfenöle enthält. Das Aroma ist würzig und kräuterartig.

Datenblatt
Type Dry Generic
Anwendung

Einsatz während der Gärung/Reifung

Highlight

Enthält die Leitsubstanzen Myrcen, Humulen und Caryophyllen

Dosage der Standardverdünnung

50–500 ml/hl

Variety Specific

würzig • kräuterartig • zitrusartig • fruchtig • blumig • harzig • süßlich • divers

sorgt für ein typisches „Dry Hopping Aroma“ der eingesetzten Sorte. Es enthält die komplette Bandbreite der ätherischen Hopfenöle, welche die Sorte ausmacht.

Datenblatt
Type Dry Solero
Anwendung

Einsatz während der Gärung/Reifung

Highlight

Enthält die Leitsubstanzen einer spezifischen Hopfensorte

Dosage der Standardverdünnung

50–500 ml/hl

Type Essential

kommen vor bzw. während der Filtration zum Einsatz und ersetzen späte Hopfengaben im Sudhaus – ein typisches „Late Hop“ und/oder „Dry Hop“ Aroma ist das Ergebnis. Für den besonderen Charakter einer Sorte werden lösliche Aromastoffe angereichert und Hopfenaromastoffe reduziert. Die Ausbeute ist ausgezeichnet und das Hopfenaroma blumig, würzig, citrusartig und fruchtig – ohne Bitterstoffe.

Late & Dry Hop Aroma

Variety Specific

Fruchtig • Zitrusartig • Würzig • Blumig • Süßlich • Divers

sorgt je nach Hopfensorte für ein typisches „Late Hop“ und/oder „Dry Hop“ Aroma. Für den besonderen Charakter einer Sorte wurden bierlösliche Aromastoffe angereichert und unpolare Hopfenaromastoffe reduziert. Die Ausbeuten sind ausgezeichnet.

Datenblatt
Type Essential
Anwendung

Zugabe im Lagertank, idealerweise vor dem letzten Filtrationsschritt

Highlight

Angereicherte Fraktionen der bierlöslichen Aromastoffe einer spezifischen Hopfensorte

Dosage der Standardverdünnung

1-40 ml/hl

Type Hoptanical

werden vor bzw. während der Filtration verwendet und kombiniert Hopfen mit Pflanzenaromen. Es kommt zu einer Diversifizierung, die keine Grenzen kennt und von fruchtig bis kräuterartig reicht. Bitterstoffe sind nicht enthalten.

Aroma Diversification

Lemon Myrtle

Zitrusartig • Divers • Blumig • Kräuterartig

Hopfen trifft Zitronenmyrte: Ausgewählte Hopfenölfraktionen werden mit dem natürlichen Aroma der Zitronenmyrte kombiniert und sorgen für einen erfrischenden, citrusartigen Geschmack.

Datenblatt
Type Hoptanical Lemon Myrtle
Anwendung

Zugabe im Lagertank, idealerweise vor dem letzten Filtrationsschritt

Highlight

Ausgewählte Hopfenölfraktionen mit natürlichem Aroma der Zitronenmyrte

Dosage der Standardverdünnung

5–20 ml/hl

Nutgrass

Divers • Kräuterartig • Würzig • Harzig

Hopfen trifft Nussgrasknolle: Ausgewählte Hopfenölfraktionen werden mit dem natürlichen Aroma der Nussgrasknolle kombiniert und sorgen für einen ausgefallenen würzigen und kräuterartigen Geschmack.

Datenblatt
Type Hoptanical Nutgrass
Anwendung

Zugabe im Lagertank, idealerweise vor dem letzten Filtrationsschritt

Highlight

Ausgewählte Hopfenölfraktionen mit natürlichem Aroma der Nussgrasknolle

Dosage der Standardverdünnung

5–20 ml/hl

Cardamom

Würzig • Fruchtig • Divers

Hopfen trifft Kardamom: Ausgewählte Hopfenölfraktionen werden mit dem natürlichen Aroma von Kardamom kombiniert und sorgen für einen ausgefallenen fruchtigen und würzigen Geschmack.

Datenblatt
Type Hoptanical Cardamom
Anwendung

Zugabe im Lagertank, idealerweise vor dem letzten Filtrationsschritt

Highlight

Ausgewählte Hopfenölfraktionen mit natürlichem Aroma des Kardamoms

Dosage der Standardverdünnung

5–20 ml/hl

Ginger

Zitrusartig • Divers • Fruchtig

Hopfen trifft Ingwer: Ausgewählte Hopfenölfraktionen werden mit natürlichem Ingweraroma kombiniert und sorgen für einen citrusartigen, fruchtigen Geschmack mit dezentem Schärfekick.

Datenblatt
Type Hoptanical Ginger
Anwendung

Zugabe im Lagertank, idealerweise vor dem letzten Filtrationsschritt

Highlight

Ausgewählte Hopfenölfraktionen mit natürlichem Aroma von Ingwer

Dosage der Standardverdünnung

5–20 ml/hl

Probierpaket

Zeit zum Kennenlernen, denn ein Schluck sagt mehr als tausend Worte. Wählen Sie aus unseren zehn Sorten Ihre vier Favoriten aus und bestellen Sie Ihr individuelles Probierpaket direkt nach Hause – Wir wünschen viel Spaß beim Geschmackstest. Prost!

 

FAQ

Unsere Hopfenöle sind speziell entwickelte Produkte zur effizienten und gezielten Aromatisierung von Bieren und Getränken. Je nach Hopfenöltyp werden unterschiedliche Leitsubstanzen und Aromastoffe des Hopfens in Szene gesetzt.

 

Nein, die Öle sind zu 100% frei von Bitterstoffen.

 

Hopfenöle vom Type DRY SORTENSPEZIFISCH entsprechen der sortentypischen Zusammensetzung der Hopfenölkomponenten. Hopfenöle vom Type ESSENTIAL SORTENSPEZIFISCH enthalten angereicherte Fraktionen der bierlöslichen Aromastoffe einer spezifischen Hopfensorte.

 

Alle Hopfenöle sollten idealerweise zwischen 1 - 10°C gelagert werden. Unter diesen Bedinungen sind sie ungeöffnet je nach TYPE 1 bis 2 Jahre stabil (siehe Produktdatenblatt). Sofern aus einem Gebinde mehrere Entnahmen erfolgen, sollte der Einsatz nicht über viele Wochen erfolgen, um eine gleichbleibende Produktstabilität zu gewährleisten.

 

Dies hängt von der Produktanwendung und von länderspezifischen Regularien ab. In der Regel ist eine Deklaration als "natürliches Hopfenaroma" passend und muss ggf. im Einzelfall geprüft werden. TYPE HOPTANICAL wird in der Regel als "natürlicher Aromaextrakt" deklariert.

 

Die Hopfenöle werden ausschließlich mittels schonenden, physikalischen Verfahren aus natürlichen Hopfenprodukten gewonnen.

 

Um die Aromaeigenschaften der Öle ideal zu bewahren, werden sie in Aluflaschen verschiedener Gebindegrößen abgefüllt.

 

Ja, alle Hopfenöle werden ausschließlich aus Hopfen hergestellt. Lediglich TYPE HOPTANICAL wird mit weiteren natürlichen Aromaextrakten angereichert.

 

Für eine praktikable Dosage und eine homogene Verteilung der Aromastoffe im Getränk ist eine Verdünnung notwendig.

 

Bei den Hopfenölprodukten TYPE DRY SORTENSPEZIFISCH und TYPE ESSENTIAL SORTENSPEZIFISCH können natürliche Schwankungen in der Zusammensetzung der Aromastoffe jahrgangsbedingt auftreten. Alle anderen Hopfenölprodukte sind standardisiert und erzeugen immer das gleiche Aromaprofil.

Der Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt! Je nach Produktgruppe lassen sich fein-würzige Hopfengaben im Sudhaus immitieren, aber genauso lässt sich ein sehr aromaintensives Dry Hopping im Bier einstellen. TYPE HOPTANICAL liefern neben dem hopfentypischen Aromaprofil zusätzliche Aromaeindrücke anderer Pflanzen und Kräuter.

 

Die ideale Dosage erfolgt in den Bierstrom bei einem der letzten Prozessschritte, z.B. vor der letzten Filtration. Alternativ ist auch eine Vorlage im Tank möglich.

 

Sie wählen aus welche Öle wir Ihnen in Ihrer persönlichen Musterbox zukommen lassen dürfen. Die Öle werden in Pipettenflaschen versendet und können direkt zu Ihrem Bier dosiert werden. Ein paar Tropfen je Liter reichen aus, um ein ersten Eindruck zu bekommen. Einfacher geht's nicht!

 

Die größten Einsparungen entstehen beim Dry Hopping mittels Hopfenöl anstatt Pellets. Bei 100%iger Hopfenölgabe reduzieren Sie die Bierverluste aufgrund der Vermeidung von eingebrachtem Pflanzematerial komplett. Der Benefit ist hier erheblich!

 

Es eignet sich jeder Bierstil, in dem ein hopfenbetontes Aroma erzielt werden soll. Selbst unterhalb der Geruchsschwelle einzelner Aromastoffe können Hopfenöle den Gesamteindruck des Bieres verbessern.

 

Die Hopfenöle werden gebrauchsfertig ausgeliefert. Sofern erforderlich, können die Hopfenöle auch in entgastem Brauwasser oder Propylenglykol für den unmittelbaren Einsatz weiter verdünnt werden.

 

Die Lagerstabilität der Hopfenaromastoffe ist vergleichbar mit dem Einsatz anderer Hopfenprodukte.

 

Ja, die Hopfenölprodukte sind zu 100% lichtstabil. Sie helfen auch, mögliche Off-Flavours zu maskieren und sind damit für die Geschmacks- und Alterungsstabilität von Vorteil.

 

Späte Hopfengaben im Sudhaus sowie Hopfengaben zum Dry Hopping können durch Hopfenölgaben im Kaltbereich reduziert oder vollständig ersetzt werden.